Hanf zurecht verboten?

Viele Menschen wissen, dass Hanf die vielseitigste Pflanze auf der Erde ist, sowohl für Industrie, Medizin und Freizeit. Es gibt keine andere Pflanze, die solch eine breite Palette von vielseitigen und erstaunlichen Verwendungen hat; Es ist wirklich traurig, dass Hanf in den meisten Ländern verboten ist. Wie kam es dazu? Wie wurde etwas, das einst so geschätzt wurde, verdammt? Lest in diesem Beitrag mehr zur Geschichte der Hanfpflanze.

Die Geschichte der Hanfpflanze

Man muss verstehen, dass Hanf in der  Geschichte der Menschheit nicht nur völlig legal war, sondern auch stark verwendet wurde. Seit Tausenden von Jahren war es die beliebteste Heilpflanze der Welt und wurde für Hunderte von industriellen Zwecken verwendet.

Marihuana ist ein Produkt aus der Hanfpflanze. Geschichte der Hanfpflanze

Vieles von dem, was in der Geschichte erreicht wurde, hätte nicht ohne den Gebrauch von Hanf realisiert werden können. In der Tat, wenn wir noch weiter zurückgehen, gibt es Argumente dafür, ob wir jemals hätten existieren können, ohne Hanf. Das ist zugegebenermaßen eine gewagte These, aber sogar unsere Körper zeigen, dass wir eine evolutionäre gemeinsame Geschichte mit der Pflanze haben, da der menschliche Körper ein Endocannabinoidsystem hat, das die Homöostase in allen anderen Systemen vollständig reguliert und aufrechterhält.

Der Niedergang von Hanf kam in den späten 1800er und frühen 1900er Jahren, obwohl man argumentieren könnte, dass der Niedergang schon während der Industriellen Revolution begann. Firmen, die synthetische Materialien herstellten, sahen Hanf als Konkurrenten an und versuchten, sie zu beseitigen.

Darüber hinaus überzeugte ein Regierungsbeamter namens Harry J. Anslinger die Öffentlichkeit davon, dass Cannabis oder „Marihuana“ eine Bedrohung für die öffentliche Sicherheit darstelle. Er übernahm diese Haltung teilweise aus Rassismus, da bekannt war, dass Mexikaner die Hauptnutzer der Droge sind, und auch aus dem Wunsch, seine Karriere voranzubringen.

Vor Anslinger begannen viele Staaten und andere Länder auf der ganzen Welt, Marihuana aufgrund von Rassismus, Angst und der allgemeinen Kriminalisierung des Drogenkonsums zu der Zeit zu verbieten. Obwohl es begrenzte wissenschaftliche Erkenntnisse darüber gibt, dass Cannabisrauchen einige negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann, gab es zu dem Zeitpunkt, als es illegal wurde, absolut keine.

Nun, da die Menschen ihre Geschichte in den 1920er und 1930er Jahren nicht kannten, ist die erstaunlichste Pflanze der Welt illegal. Letztlich hat jeder Mensch auf diesem Planeten wegen dieser Prohibition gelitten, weil Hanf das Leben jedes Individuums in irgendeiner Weise verbessern kann; jung oder alt, reich oder arm, gesund oder krank, es gibt eine Möglichkeit, dass jeder die Hanfpflanze nutzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.